WebSite-Typen

Grundsätzlich lassen sich WebSites verschiedenen Typen zuordnen.
Die Grenzen dieser Typen sind - je nach Verwendungszweck und Zielgruppe - zum Teil fließend.


  1. Homepages

    Werden in der Regel von Freizeitprogrammierern erstellt und wirken meist unausgereift.
    Werbung ist der Regelfall.


  2. Informationssites

    Sind Textorientiert, bieten zahlreiche Links und bestehen i.d. Regel aus tausenden von Seiten.
    Einstiegsseiten - sog. Homepage, Index oder default - gibt es nicht.
    Werbung ist der Regelfall.


  3. Unternehmenspräsentationen

    Bestehen meist aus nur wenigen Einzelseiten, die mit vergleichsweise hohem Aufwand umgesetzt werden.
    Oft werden Frames verwendet.
    Werbung gibt es in der Regel nicht.


  4. Online-Shops

    Hier stehen die Produkte im Mittelpunkt.
    Die Produktverwaltung wird in der Regel über Datenbanken dynamisch generiert.
    Frames werden nur selten verwendet.
    Beispiel: http://www.amazon.de


  5. Datenbanken

    Präsentieren ihren Inhalt erst auf Anfrage. Die Abfragemaske ist das zentrale Element.
    Werbung wird meist zielgerichet eingesetzt.
    Beispiel: http://www.google.de


  6. Portalsites

    Textorientierte, teilw. überladene Nachrichten bzw. Linksammlung, die um eine Suchmaschine herum aufgebaut wird.
    Die Einstiegsseite präsentiert oft das komplette Angebot und wird von vielen Anwendern als Einstiegsseite ins Web benutzt.
    Von Werbung wird meist reichlich gebrauch gemacht.
    Beispiel: http://www.web.de


  7. Experimentalsites

    Hier versucht man Grenzen auszuloten. Es werden oft extrem aufwendige Grafiken oder andere unkonventionelle Aktionen in JavaScript, Flash o.ä. ausprobiert.
    Informative Inhalte gibt es kaum, die Gestaltung oder Aktion steht im Vordergrund.


 

www.mr-webmaster.de
www.mr-webmaster.de
© 10/2005